D.T.S.V. Cup-Turniere  WE LOVE TO TWIRL | Erste internationale Turniererfahrungen
orange-bturnier.jpg

Eigene Choreografien in

verschiedenen Leistungsgruppen

B-Kategorie Turniere dienen zur Etablierung des internationaler Breitensports.

Die die angebotenen Disziplinen orientieren sich nach den Disziplinen des International Cup. Der International Cup ist ein internationales Breitensportturnier und wird vom Weltverband als Vorbereitung für  Twirlingsportler die als Ziel eine erfolgreiche Teilnahme an Europa- und Weltmeisterschaften betrachtet.

Um möglichst vielen Twirlern die Chance einer erfolgreichen Teilnahme zu ermöglichen nutzt der D.T.S.V.  die Einheitsmusiken des Weltverbandes. Die Twirler zeigen eigene Choreografien die sich in Leistungsgruppen B/A sowie verschiedene Altersklassen unterscheiden. Der Start ist teilweise zeitgleich und ermöglicht den interessierten Zuschauer den direkten Vergleich, was bei gleichen Bedingungen für unterschiedliche Choreografien gezeigt wird.


Teams und Gruppen zeigen auf eigenen Musiken ihre Choreografien.


Folgende Vorteile haben alle Twirlingfreunde bei den "Cup-Turnieren"

  • • Nur 1 x Qualifikationspunkte
  • • Alters- und leistungsgerechte Disziplinen/Wettkämpfe
  • • Entwickeln von stabilen/sicheren Beherrschen von Twirling-Techniken
  • • internationale Qualifikation zu IC/EC möglich
  • • Zeitraum: März bis Mai


Jeder kann bei den Cup-Turnieren starten  

Mindestfläche 4,5x6 m (Team/Gruppe komplette Tanzfläche)

Solo Einheitsmusik wird in B* und A* Level angeboten

-> Mini - 11 J., Jun.12-17 J., Sen. 18-21 J., Adult ab 22 J.

Artistic Twirl Einheitsmusik wird in B* und A* Level angeboten

-> Mini - 11 J., Jun. 12-17 J., Sen. 18-21 J., Adult ab 22 J.

Artistic Pair  Einheitsmusik wird in B* und A* Level angeboten

-> Mini - 11 J., Jun. 12-17 J., Sen.18-21 J., Adult ab 22 J.

2 Baton Einheitsmusik wird in B* und A* Level angeboten

-> Junior 12-17 J., Sen.18-21 J., Adult ab 22 J.

B-Team mit individueller Musik wird nur B*-Level angeboten

-> eine Alterskasse, 5-9 Personen

B-Gruppe mit individueller Musik wird nur B*-Level angeboten

-> eine Alterskasse, ab 10 Personen


CUP Mehrkampfchampion wird am Deutschland CUP ermittelt

-> Solo, 2 Baton, Artistic Twirl


*Es gelten die interntionalen A und B Restrictions. Demnach darf der angeforderte Schwierigkeitsgrad nichtüberschritten werden, sonst gibt es Punktabzug.


Nutzen von Einheitsmusiken

Mehr Effektivität für Vereinstrainer und auch an den Turnieren


Dank der Standardmusiken enfällt die Musiksuche. Trainer/Twirler können sich auf das Twirling mit Körper und Baton und stellen einer technisch richtigen Choreografie konzentrieren.


GLEICHSTELLUNG ALLER TWIRLER - gleicher Start/Chance

• Trainer sparen Zeit – keine Musiksuche, keine falsche Musiken!

• Trainer fokussieren sich auf korrekte Twirling- und Körpertechnik

• Es zählt die nur die Trainingsleistung – Wer korrekt twirlt ist weiter.


MEHR AKTIVES LERNEN

• Twirler können gemeinsam üben und spaß haben.

• Twirler können lernen „Wer übt ist am Ende besser.“

• Trainerentlastung durch Erlernen von Eigenverantwortung


WENIGER DRUCK

• Jeder kann in seiner Leistungsklasse gewinnen.

• Man fühlt sich auf der Fläche wohler, weil man nicht allein ist.